Dienstag, 27. November 2012

Keine Ausrede.....

..... habe ich jetzt mehr, der Besuch vom Enkel ist vorbei..... Und so habe ich mich auch gleich an die Nähmaschine gesetzt und die fehlenden 3 Blöcke genäht, um wieder Anschluss zu finden!!!
Hier kommt die Nummer 11: 
Little Red Schoolhouse


Es ist kein Fleck, es ist marmorierter Stoff und ich habe es erst gesehen, als alles zusammengenäht war!!!!
Und hier die Nummer 12:
Little Boy's Breeches


Die Hosen sollten ein bisschen nach Jeans aussehen, der richtige Jeansstoff ist einfach zu dick!!!
Und die Nummer 13:
Everybody's Favorite


Dies war ein schöner Block, wobei ich sagen muss, dass ich die etwas "extremeren" Blöcke auch gut finde, da man dann doch mal Sachen machen muss, an die man sonst nicht rangeht, ich habe auf diese Weise schon eine Menge gelernt!!! Um die ungeliebten Y-Nähte würde man ja sonst immer einen Bogen machen!!!
Und ich kann jetzt in Ruhe auf den Samstag warten, mal sehen, was er bringt!!!
Und mal wieder einen kleinen Hinweis auf die flickr-Gruppe : es lohnt sich immer, mal zu gucken, was die anderen so genäht haben und was sie zu ihren Blöcken zu sagen haben! Wer möchte, kann sich dort auch anmelden und seine Blöcke zeigen!!!

Montag, 26. November 2012

1.Block:Grandmother`s Choice
Ich möchte endlich mal meine schönen Stoffe verarbeiten und freu mich auch dabei zu sein!
 2.Block: Amethyst
Und hier habe ich doch etwas lila drin
3.Block: Union Sqare

4.Block: Kansas Sunflower
Ich verarbeite auch Stöffchen, die ich mal geschenkt bekommen habe von meinen Ostseequiltern-Nord
 5.Block: New Jersey
 6.Block:Aunt Eliza`s Star
Grün ist für mich die Farbe der Hoffnung, die frau nie aufgeben sollte!

 7.Block: Alice`s Flag
Den Stern habe ich mit der Englischen Papiermethode genäht!
 9.Block: Brick Pavement:March on Washington
Für den Marsch der Frauen, fand ich: sollte es Rosen und Sternchen sein.Der Stoff mit dem grünen Weizen ist aus Kanada brachte mir meine Nachbarin mit, die sehr alt wurde und leider schon verstorben ist.Sie mußte damals aus Ostpreußen, im 2.Weltkrieg,mit ihrer kleinen Tochter flüchten, die heute in Kanada lebt.
 10.Block: Susan B.Anthony Breaks the Law
Die Fahne mußte einfach so aussehen. Auch hier sind Rosen und natürlich Sterne
12.Block: Little Boy`s Breeches: Dress Reform
Blumen für die Frauen!
Was würden wir heute bloß ohne Hosen, die gute Jeans, nur anfangen?

Sonntag, 25. November 2012

Nana´s # 13

Diesen Block widmete ich meinen Blogleserinnen.... so bunt wie sie selbst es sind.


Block Nr. 13

Habmeinen Block Nr. 13 nun auch fertig. Und heute gings ganz ohne auftrennen und neu nähen.


Dieser Block hat Spaß gemacht.
Block 13 ist fertig, aber mit einer anderen Farbverteilung im Rand. Ich habe mich am Original orientiert.

Samstag, 24. November 2012

Der 13. Block: Everybody's Favorite - Universal Suffrage

Dieser Block mit dem "X" in der Mitte ist eine Variation eines Blockes, der im "Hearth and Home" Magazin Anfang des 20. Jahrhunderts publiziert wurde. "Everybody's Favorite" also "Jedermanns Favorit" eignet sich  als Block sehr gut als Beispiel für das universelle Wahlrecht, für die Idee, dass in einer Demokratie alle Erwachsenen das Recht haben zu wählen!

Everybody's Favorite by Becky Brown

Die meisten, die diesen Blog lesen, sehen Demokratie und Gleichheit als gegeben an, aber diese Ideen haben sich immer weiterentwickelt: erst kürzlich haben die USA das Wahlalter von 21 auf 18 Jahre gesenkt!
Wenn man einen Blick auf die Geschichte wirft, muss man sehen, dass die Menschen bigott, waren, standesbewußt, rassistisch und sexistisch und ethnische Vorurteile hegten. Die Opfer dieser Weltsicht akzeptierten ihre Stellung in der Hiearchie: das Stimmrecht war eben an Rassen- und Klassenzugehörigkeit, an Alter, Geschlecht und Volkszugehörigkeit geknüpft!
In der Weiterentwicklung des demokratischen Gedankens wurde das Stimmrecht zu einem Privileg der oberen Klassen, insbesondere der Besitzenden, aber auch religiöse Einschränkungen wurden für rechtens gehalten: in England durften Katholiken und Prostestanten ebenso wie Methodisten und Presbyterianer bis 1793 nicht wählen, in Amerika schlossen Georgia und South Carolina alle Nicht-Protestanten aus!!
Bis 1820 galt nur das Wahlrecht für Männer und bis 1850  war Besitz die Voraussetzung, dass ein Amerikaner wählen durfte!!

Everybody's Favorite
Cutting an 8" Finished Block
Für einen 8" fertigen Block  

A - Cut 12  squares 2" x 2"
A - 12 Quadrate von 2" x 2" zuschneiden 

B - Cut 4 rectangles 2" x 2-1/2"
B - 4 Rechtecke 2" x 2-1/2" zuschneiden
C - Cut 4 squares 2-5/8" x 3-1/8". You'll trim these later.
C - 4 Quadrate von 2-5/8" x 3-1/8" zuschneiden, sie werden später auf das richtige Maß zugeschnitten
D - Cut 1 square 3-1/4". 
D - 1 Quadrat von 3-1/4" zuschneiden
Cut with 2 diagonal cuts to make 4 triangles. You need 4 triangles.
zweimal diagonal durchschneiden: man braucht 4 Dreiecke
E -  Cut 1 square 2-5/8"
E- 2 Quadrate von 2-5/8" zuschneiden

An der Zeichnung kann man sehen, wie man die Teile zusammensetzen soll!!!
Und hier kann man sich wieder die tolle Anleitung mit Bildern ansehen: http://americanhomestead.blogspot.de/2012/11/honoring-womens-rights-week-13.html

Donnerstag, 22. November 2012

Hosen für die Frauen - Block 12

Ein Block so recht nach meinem Geschmack. Mit der Handnäherei konnte ich mich dieses Mal gut identifizieren, weil es nicht gar so viele und gar so winzige Teilchen sind. Und das Thema ist ja schon spannend:
Wieso "kleine Jungs"? (Der Block heißt "little boys breeches") Hier geht es um das Recht der Frauen, auch Hosen zu tragen. Ich möchte das nicht falsch verstanden wissen: es geht nicht darum, wer die Hosen anhat :-), sondern darum, ob Frauen auch Hosen tragen dürfen.
Wenn ich mir vorstelle, ich müsste beim
- Hausputzen
- Schlauchbootfahren
- Rasenmähen
- Mountainbiken
- Umgraben
- Wandern
- Wände streichen
- Pilze suchen
- Unkraut jäten
- Äpfel ernten
- durch die Wiesen streifen
- Kompost sieben
- Lagerfeuer machen
und zu noch 1000 anderen Dingen Röcke tragen! Ohweh! Man ist sich seines Rechts auf KleiderHosenfreiheit gar nicht mehr bewusst, aber das war eine tolle Errungenschaft! Ich trage gern und nicht so selten Röcke - ja, ehrlich - aber alles zu seiner Zeit.
Und mir sind dabei die Bilder vor Augen, die man nur aus Filmen kennt, z.B. die langen, schlammigen, nassen Röcke der Frauen in "Das Piano". Sieht ja toll aus, aber anhaben möchte frau sie nicht!


Der Block ist vollständig über Papierschablonen gefertigt. Ich habe vier verschiedene Hosen genäht und für die Mitte habe ich das neue Stoffteilchen "My favorite things" von Henry Glass angeschnitten. Wie gemacht für diesen Block!


Dazu noch eine wichtige Frage an die versierten Handnäherinnen unter Euch:
ich habe selbst noch wenig Erfahrung mit dem Nähen über Papierschablonen, eigentlich nur die von diesem Projekt hier, und das ist ja noch nicht am Rand angekommen. Wie macht man das schlau am Rand? Ich habe die Randteile auch vollständig um die Schablonen geheftet und wenn ich die Schablonen entferne reicht die Naht nicht bis zum Stoffrand des Blocks sondern nur bis zur Nahtzugabe des fertigen Blocks. Wie macht Ihr das?

Hier ist mein aktueller Zwischenstand.

Bisher habe ich nur diese acht Blöcke geschafft. Ich weiß gar nicht genau, wieviele ich schon hinterher hänge. Aber bis zum Ende der nächsten Woche habe ich mir fest vorgenommen, alle noch fehlenden Blöcke aufzuholen.

Mal sehen, ob ich es schaffe.
Eure fertigen Blöcke schaue ich mir immer gerne an. Ich finde sie alle toll.

Viele Grüße
Melanie

Montag, 19. November 2012

12. Block

Dies ist mein 12. Block... für Audrey Hephburn.

Was für ein fieser Block das ist. Die Y-Naht sah ich mir extra bei der Tube an und die ging auch wunderbar bei den Quadraten an den Ecken, aber dann... diese Spitzen und das aneinander nähen der drei großen Teile... nee, das habe ich nicht hinbekommen. So habe ich alles aneinander genäht was ging und dieses dann auf den rosa Stoff appliziert. Fertig.


Block 9: auf der Straße

Block 9 soll den obdachlosen Frauen gewidmet sein. Das stelle ich mir bei diesem Wetter furchtbar vor! Und Frauen sind gar nicht so viel seltener als Männer von Wohnungslosigkeit betroffen, sie nutzen aber eher die Möglichkeit, bei Freunden oder Bekannten unterzukommen. Aber auch auf der Straße sind sie hier in Deutschland unterwegs.
Die Stoffwahl ist bezeichnend für die Wege, die sie gehen, die Landschaft, die sie durchwandern. Aber auch die Einsamkeit in Dunkelheit ist präsent Und sicher mag es manch eine geben, die bewusst diesen Weg wählt, auch wenn ihr andere offen stünden und dafür steht der freundliche Himmel. Auch das sollte ein Recht einer Frau sein.

Sonntag, 18. November 2012

Block nummer 12

Ja das heute war ein anspruchsvoller Block.Ich sollte einfach mal besser aufpassen (meinem Sohn geb ich den rat jeden tag in die Schule mit). Naja so hab ich mal wieder die hellen teile an die auseren Qadrate erst mal falsch zusammengenäht. aber man lernt ja nie aus. Schon im ersten patchwork kurs lernt man solche einfachen dinge, wie dern fertigen Block vor dem zusammennähen erst einmal vor sich hinzulegen. Aber m eine Faulheit siegte mal wieder und ich war wieder feste am auftrennen. Aber isch schaffte es doch  noch.

Block 12 war ja wieder ein bischen anspruchsvoller; nähtechnisch gesehen. Aber mir gefallen die "Hosen für kleine Jungs", auch wenn auf dem Bild klar ersichtlich ist, dass meine Schneidematte schief ist;-)

Samstag, 17. November 2012

Block 8 nachgereicht

Block 8 hat mich gedanklich eine ganze Weile beschäftigt. Auch beim Thema dieses Blocks folgte ich Nana's Idee: Der Block sei gewidmet allen Frauen dieser Erde, die in Kulturen leben, wo die weibliche Beschneidung eine Tradition hat. Frauen, denen das selbst widerfahren ist, Frauen, denen die Beschneidung droht und auch denen, die sich wehren und deshalb in ihrer Kultur ausgegrenzt werden. Nana hat das für uns recherchiert und in einem ausführlichen Post darüber geschrieben. Lesen könnt Ihr es hier.
Nana hat ihren Stoffschrank aufgemacht und wunderbare Afrika-Stoffe herausgezaubert. So etwas gibt's in meinen Kistchen irgendwie nicht. Aber ich finde die Umsetzung mit den großgemusterten und kräftigfarbigen Stoffen auch gelungen. Der Block demonstriert blutrot zackiges Werkzeug und unfachmännische Nähte. Und mehr will ich hier dazu nicht schreiben, aber mich wird er immer an die Lektüre des Buches "Wüstenblume" von Waris Dirie erinnern...

Der 12. Block: Little Boy's Breeches: Dress Reform

Was heute eine Selbstverständlichkeit ist, dass nämlich Frauen auch Hosen tragen,  war in den Jahren um 1850 noch eine Revolution!! Der heutige Block: "Kleine Jungs Hosen" soll daran erinnern, dass die Frauen auch für eine Reform ihrer Kleider kämpfen mußten!! Es war üblich, dass man als Frau damals Corsagen, Petticoats und weite Reifröcke trug: die Kleidung war fast wie ein Gefängnis und hinderte an freien Bewegungen!!
1851 entwarf Elizabeth Smith Miller ein neues Outfit für die Frauen, das bequemer sein sollte: ein kurzes Kleid über Hosen, die unten zusammengezogen waren. Dies wurde von den Reformwilligen gerne übernommen. Amelia Jenks Bloomer propagierte Hosen für Frauen und zog damit den Spott auf sich und so wurden Hosen für Frauen bald "Bloomers" genannt!!! Es dauerte bis ins 20. Jahrhundert, dass Frauen in Hosen akzeptiert wurden!!!!

Little Boy's Breeches
Cutting an 8" Finished Block
A - Cut 4 squares 2-1/2"
A - 4 Quadrate von 2-1/2" zuschneiden
B & C - Use the templates on the PDF. Click here:
B & C - Zuschneiden nach den Schablonen unter dem folgenden Link:


The seam line on Piece B should measure 2" (cut to 2-1/2") so it lines up with piece A.
Die Nählinie von Teil B sollte 2" (zugeschnitten 2-1/2") sein,  so dass es mit Teil A zusammenpasst!!
D - Cut 1 square 2-3/8"
D - ein Quadrat von 2-3/8" zuschneiden
Here's how Becky pieced the block. Make four of those corner units.
Hier als Beispiel, wie Becky den Block zusammengesetzt hat!

Donnerstag, 15. November 2012

Block 7

Für Block 7 habe ich für die Rauten Papierschablonen gemacht, den Stern dann aber mit der Maschine appliziert.


Und noch ein paar Nachzüglerblöcke...

Block 4:
Ich kam ja nicht wirklich damit zurecht, so eine komplizierte Angelegenheit, dieser Block 4!
Aber nun habe ich ihn fertig genäht, er liegt platt auf der Fläche (das fand ich zwischendurch gar nicht selbstverständlich) und die Größe passt auch genau.
Die Stoffwahl war bei diesem Block nicht so glücklich, die beiden grünen passen zwar prima zueinander, aber der große Stern zeichnet sich nicht so deutlich ab. Nun ja.
Ich habe den Block vollständig über Papierschablonen genäht.





Block 5:
Amüsant fand ich den Bericht, der diesen Block begleitet, nämlich die Entwicklung des Frauenwahlrechts in New Jersey. So ist das halt manchmal mit den Schnellschüssen in der Politik... Und weil es hier um das Recht der freien Wahl geht, habe ich ein dickes rotes Kreuz genäht.




Und noch Block 6:



Es ist nie zu spät

Ich war mir sehr lange Zeit unsicher, ob ich es schaffen kann, diesen Quilt mitzunähen. 2 Gründe gab's dafür:
Werde ich ausreichend Zeit finden?
Werde ich es technisch bewältigen?
Nun habe ich heimlich ein paar Wochen "geübt" und freue mich, dass ich Euch jetzt die ersten Blöcke zeigen darf:

Block 1:
Der ist noch ein bisschen ungelenk. ich nähe die Blöcke  20 x 20 cm, weil ich keine Inch-Erfahrung und kein Inch-Lineal habe.


 Block 2:
Amethyst - ein violetter Quarzkristall - da war meine Farbgebung für den Block ganz schnell klar.

Die Umsetzung: schwierig, schwierig. Y-Nähte schienen mir bisher unnähbar. Vielleicht wäre das Ergebnis besser geworden, wenn ich  nach der Papier-Näh-Methode gearbeitet hätte...


 Block 3:
"Red for Rebellion" - das brachte mein ursprüngliches Farbkonzept doch ein bisschen ins Wanken. Nach ein bisschen Herumprobieren habe ich mich entschlossen "Blutrot" zuzulassen. Blutrot, weil wir sicher noch mehr Blöcke der Frauenrechtsbewegung erleben werden, wo Blut geflossen ist.







Mittwoch, 14. November 2012

Blöcke 9, 10 und 11

Hallo Ihr Lieben,

ich zeige euch heute die letzten drei Blöcke.
Ich habe sie wieder alle mit Hand nach der englischen Papiermethode genäht:





Einzeln könnt ihr die Blöcke auf meinem Blog sehen.

Liebe Grüße Manuela

Dienstag, 13. November 2012

Nachzüglerblöcke . . .

#7 - Alice's Flag
-
#6 - Aunt Eliza's Star: Child Custody
-
#5 - NewJersey: Suffrage Pioneer
-
#4 - Kansas Sunflower
#4 - Kansas Sunflower . . .  z. Zt. in Arbeit


Sonntag, 11. November 2012

Hab gestern das kleine Schulhaus genäht, und es gefällt mir nicht.
Aus EQ hab ich mir einen anderen Block gesucht, und hab den abgeändert.
Aus dem "little red schoolhouse" wurde bei mir das "Schräge Schulhäuschen für Querdenker". Ein Statement für die "schrägen" Suffragetten; nach damaligem Zeitverständnis.

Nana´s Block # 11

Dies ist mein Block Nr. 11 und ich widme ihn den Trümmerfrauen Deutschlands und Österreichs.


Der 11. Block: Little Red Schoolhouse: Lucy Stone

Diese Woche ist der 11. Block dem Kampf der Mädchen um Schulbildung gewidmet, als Beispiel dient Lucy Stone, die in den 1820er Jahren den Wunsch äußerte, die gleiche Schulbildung wie ihre Brüder zu bekommen!! Sie wurde von ihrem Vater für nicht ganz "normal" gehalten: ihre Mutter hätte auch nur ein bisschen Lesen, Schreiben und Rechnen gelernt und wenn das für ihre Mutter genug gewesen wäre, dann auch für Lucy! Aber selbst, wenn sie ihren Vater überzeugt hätte, wäre es noch eine Herausforderung gewesen, eine Schule zu finden, die sie genommen hätte!
Es gelang ihr schließlich und mit 29 Jahren machte  sie einen Abschluss am Ohio's Oberlin College. Um daran zu erinnern, gibt es diese Woche den Block

Little Red Schoolhouse 


Little Red Schoolhouse
By Becky Brown


Cutting an 8" Finished Block

 A, J, L and K - See the templates in the PDF. Click here:
Piece A on that template should be 1-13/16" wide along the top edge
A, J, L und K: gibt es als Schablonen in PDF zum Ausdrucken, siehe Link!
Teil A sollte am oberen Ende 1- 13/16" breit sein!!
 
B - Cut 3 rectangles (2 chimneys, 1 window) 2-1/4" x 1-3/8"
B - 3 Rechtecke zuschneiden: 2- 1/4" x 1 -3/8" (2 x die Schornsteine, 1 x das Fenster)

C - Cut 1 rectangle (sky) 2-1/4" x 4" 
C - ein Rechteck von 2 - 1/4" x 4" zuschneiden (Himmel)

E - Cut 2 rectangles (siding) 1-7/8" x 5"
E - 2 Rechtecke von 1-7/8" x 5" zuschneiden (die Seiten)

F - Cut 2 squares (siding) 2-1/4" x 2-1/4" 
F - 2 Quadrate von 2-1/4" x 2-1/4" zuschneiden (Seitenteile)

G - Cut 1 rectangle 1-3/8" x 5"
G - ein Rechteck von 1-3/8" x 5" zuschneiden

H -Cut 3 rectangles (1 door, 2 siding) 1-3/8" x 3-5/8"
H - 3 Rechtecke von 1-3/8" x 3-5/8" zuschneiden

I - Cut 1 rectangle (siding) 1-7/8" x 3-1/8"
I - 1 Rechteck von 1-7/8" x 3-1/8" zuschneiden

The pattern is constructed in two parts:
The roof
The walls
Anleitung zum Nähen: 
Anfangen mit der Tür: Teile H + I
dann das Fenster: B,F + E,
dann die Wände Bauen: ADD+G
die Schornsteine zum Himmel zufügen: B + C
dann das Dach bauen: J, K + L
den Himmel an beiden Seiten zufügen:A
Und als letztes das Dach an die Wände nähen
Join the roof to the walls.

Diese Block ist auch in EQ7 unter de Bezeichnung "Little Red Schoolhouse" zu finden!!!



Samstag, 10. November 2012

Block Nr.11

Hier mein Block Nummer 11.
Rechts oben in der Ecke stimmt er nicht ganz..aber sonst gehts. Ich hasse Häuser nähen. Es gibt so wunderschöne Häuserquilts..aber mir macht das überheupt keinen Spaß
LG Katrin

Mittwoch, 7. November 2012

Der 10. Block ist auch fertig!!

Im Moment kommt die Nähmaschine nicht zur Ruhe, soooo vieles muss fertig werden!! Aber bevor es wieder Samstag ist, sollte der Block der letzten Woche doch schon fertig werden!! Aus Zeitmangel habe ich mir nicht so viel Mühe gegeben wie andere hier, ich habe einen fertigen Sternenstoff gewählt.... Und wenn es schon der amerikanischen Flagge ähnelt, dann auch richtig rot-weiss-blau!!!


Und ja, es ist alles gerade!!! Wenn man so auf die Schnelle fotografiert.....